Geheimprojekte.eu

Raubgut der Nazis an Freimaurer zurückgegeben
  • 11
  • 0
Die Nationalsozialisten hatten die Freimaurer verboten, die Logen wurden aufgelöst und ihr Besitz zerstört oder geraubt. Etwa 100.000 Bücher waren darunter, welche durch ganz Europa verstreut wurden. So auch die nun 203 an das Bayreuther Freimaurer Museum zurückgegebenen Bücher, welche von der bayrischen Staatsbibliothek 1938 durch eine Tauschaktion von der SS-Schule Haus Wewelsburg in Ostwestfalen eingelöst werden konnten.

Mit Hilfe der 203 Bücher kann nun vorallem Ahnenforschung betrieben werden. Aber es gibt auch Hinweise auf historische Zeremonien, Reden und Reformvorschläge.

Die Bücher sollen im Freimaurer Museum Bayreuth der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Bevor die bayrische Staatsbibliothek die Bücher an das Museum übergab, wurden diese digitialisiert und stehen weiterhin der Staatsbibliothek digital zur Verfügung.
Skelettfund im Garten von Günther Jauchs Villa
  • 11
  • 0
Im Garten der Potsdamer Villa Kellermann sind im Zuge von Bauarbeiten Knochen, darunter ein Schädel gefunden worden. Die Villa gehört TV-Moderator Günther Jauch welcher darin ein Restaurant betreibt.

Demnach waren die Knochenteile mit ca. 30 Zentimer kaum tief vergraben. Neben den Knochen wurde ebenso ein Stahlhelm wie Munition gefunden.

Die Untersuchungen laufen noch, stellt man bereits die Möglichkeit in den Raum dass es sich bei den Knochen um die Überreste eine russischen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg handeln könnte.
Neujahresgewinnspiel 2020
  • 129
  • 1
Das neue Jahr steht vor der Tür und wir wollen unseren Mitgliedern etwas gutes tun. Aus diesem Grund haben wir das Neujahresgewinnspiel 2020 gestartet. Zu gewinnen gibt es zwei Premiumtaschenlampen von Olight im Gesamtwert von knapp 500 Euro!

Für Platz 1 verschenken wir eine Olight X7R Marauder mit 12.000 Lumen im Wert von 279,95 Euro!
1574278175875.png

Platz 2 bekommt eine Olight Seeker 2 Pro mit ebenfalls gigantischen 3.200 Lumen im Wert von 179,95 Euro!

1574278290175.png

Darüber hinaus bekommt JEDER Teilnehmer für JEDE Einladung auf die sich ein neues Mitglied bei uns anmeldet Forenerfolgspunkte.

Wie läuft der Wettbewerb ab?
Der Wettbewerb läuft absofort bis zum 29.02.2020. Wer in dieser Zeit mit Hilfe seines persönlichen Einladungslink die meisten Mitglieder in unser Forum holt, gewinnt!

Was ist mein persönlicher Einladungslink?
Damit wir technisch in der...
Wir suchen Newsschreiber
  • 22
  • 0
Hallo Community,

wir suchen Personen die Lust haben News rund um Lost Places auf geheimprojekte.eu zu veröffentlichen. Wenn du dich angesprochen fühlst, schreibe mir gerne.
15 Tote bei Grubenunglück in China
  • 22
  • 0
Bei einer Explosion in einem Kohlebergwerk in China wurden 15 Kumpel getötet und 9 verletzt. 11 Weitere Bergleute trugen keine Verletzungen davon. Die Ursache der Explosion ist noch nicht bekannt.

Leider gehören die Bergwerke Chinas zu den gefährlichsten der Welt. Niedrige Sicherheitsvorschriften und mangelnede Aufsicht sorgen jährlich für unzählige Unglücke.
Anmeldung jetzt auch per Facebook und Google möglich
  • 23
  • 0
Es freut uns ankündigen zu können das Anmeldungen in unserem Forum ab sofort auch per Facebook und Google möglich sind. Damit ersparen sich neue Benutzer unser Registrierungsformular auszufüllen und können stattdessen mit wenigen Klicks ihr Benutzerkonto schneller und leichter anlegen.
Fünf Personen in Teufelsloch bei Arco eingeschlossen
  • 24
  • 0
Eine Gruppe bestehend aus 2 Höhlenforschern und 3 Begleitern machten sie vergangenen Sonntag auf die "Grotta di Patone" in der Höhle "Bus del Diaol" (deutsch: Teufelsloch) beim italienischen Arco zu erkunden. Dabei wurden sie jedoch vom Hochwasser überrascht und konnten die Höhle nicht mehr verlassen.

Erst als die Gruppe sich am Abend nicht zurückmeldete wurde durch Angehörige der Notruf abgesetzt. Die Rettungskräfte waren bereits am Sonntag mit 70 Personen vor Ort um das Wasser aus der Höhle zu pumpen. Montag vormittag gegen 9 Uhr war es den eingeschlossenen dann möglich den Berg wohl auf zu verlassen.
Unfall in Versatzbergwerk Teutschenthal - 35 Kumpel Untertage eingeschlossen
  • 41
  • 0
In dem ehemaligen Kalisalzbergwerk Teutschenthal kam es am Freitagmorgen um 08:57 Uhr zu einer Verpuffung bei der zwei Mitglieder der Grubenwehr untertage verletzt wurden. Beide Kumpel arbeiteten zum Zeitpunkt des Unfalls an einen Damm der durch die Verpuffung zerstört wurde. Die betriebseigene Grubenwehr bestehend aus 14 Personen konnte die verletzten Personen zu Fuß zum Schacht bringen wo die Bergleute an die Oberfläche und dann ins Krankenhaus gebracht wurden.

Weitere 34 Kumpel die sich ebenfalls Untertage aufhielten suchten nach erklingen der Grubensirene zwei Schutzräume im Bereich Teutschenthal und dem Grubenfeld Angersdorf 700 Meter unter der Erde auf wo sie in Kontakt mit der Betriebsleitung standen und darauf warteten ebenfalls ausfahren zu können.

Die Grubenwehr began gleichzeitig damit den Bereich der Grube abzusichern, sodass die verbliebenen Bergleute nach Rücksprache um 11 Uhr ausfahren konnten. Von diesen Bergleuten wurde niemand verletzt.

Das Kalisalzbergwerk...
Dritter Stollen im Buchenwald Steinbruch gefunden
  • 46
  • 0
Nachdem bereits zwei Stollen gefunden wurden, wurde nun der Zugang zu einem dritten Hohlraum geöffnet. Dieser Stollen hat schwarze Wände was auf eine Sprengung hindeutet, jedoch war auch dieser Stollen leer.

Die Grabungsarbeiten sind damit beendet. Kommende Woche sollen die Stollen vermessen und dokumentiert und dann verschlossen werden.
Grabungen im KZ Buchenwald gehen weiter
  • 50
  • 0
Innerhalb kürzerster Zeit wurden die zwei gesuchten Stollen im Steinbruch des KZ Buchenwald gefunden und freigelegt. Auch wenn darin keine weiteren Raubgüter entdeckt worden sind, liefern dennoch beide Stollen wertvolle Informationen aus der damaligen Zeit.

So wird vermmutet dass der 1. gefundene Stollen als Luftschutzstollen gedacht war, da er in einer S-Form in den Berg getrieben wurde. Der 2. Stollen hat im Gegensatz dazu gemauerte Wände.

Nachdem sich alle Projektbeteiligten getroffen haben um zu klären wie nun weiter verfahren wird ist nun klar: Es wird gegraben. Noch eine Woche lang will man nach weiteren Stollen suchen. Beginnen wird die Suche am Donnerstag den 10.10.2019 wenige Meter links vom letzten Fund. Den auch hier gibt es Anzeichen für einen weiteren Stollen.

Insgesamt werden im Steinbruch des KZ Buchenwald 8 Stollen vermutet. Die ersten 2 dieser Stollen wurden bereits kurz nach Kriegsende von den Amerikanern geöffnet. Darin fand man 9 Klein-LKW Ladungen Raubgut...
Zwei Stollen im KZ Buchenwald entdeckt
  • 36
  • 0
Über Jahre dauerte die Recerche des MDR bevor nun endlich gegraben werden konnte. Bereits kurz nach der Befreigung des Konzentrationslagers Buchenwald durch die Amerikaner kamen Gerüchte auf im angrenzendem Steinbruch gäbe es mehrere Stollen die von den Deutschen erst kurz zuvor gesprengt wurden.
Die Amerikaner gruben darauf hin nach diesen Stollen und fanden zwei Zugänge und darin Raubgut vornehmlich aus Auschwitz. Mit 9 Klein-Lkw wurde das Raubgut abtransportiert.
Doch die Gerüchte hielten sich es würde noch weitere Stollen oder Bunker geben. Das MDR ging diesen Gerüchten nach und fand mehrere Indizien die dafür sprechen dass bis zu 8 Stollen im Steinbruch angelegt worden sind. Die Untersuchen schritten nun soweit voran dass gezielt an zwei Stellen nach weiteren Stollen gegraben wurde und dabei zwei neue Zugänge entdeckt wurden.

Der 1. Stollen ist nur ca 15 Meter lang und geht in einer S-Form in den Berg. Ersten Einschätzungen nach könnte es sich hierbei um einen...
Erste Funde bei Grabungen im KZ Buchenwald
  • 49
  • 0
Wie bereits berichtet wird seit Anfang der Woche im Steinbuch des Konzentrationslagers nach vermuteten Hohlräumen gegraben. In den Hohlräumen vermuten die Experten Raubgut.
Erste Funde gab es bereits, darunter Patronenhülsen, Knöpfe und verschiedenste Metallteile aus der Zeit des 2. Weltkriegs. Die Grabungen werden äußerst vorsichtig und entsprechend langsa, durchgeführt. Der eingesetzte Bagger trägt immer nur kleine Erdschichten ab, darauf wird die freigelegte Erde genaustens Untersucht und auf weißen Planen zwischengelagert. Erst dann wird eine weitere Erdschicht abgetragen.
Gesucht wird an zwei Stellen nach den vermuteten künstlichen Hohlräumen. In der Vergangenheit konnten bereits zwei weitere Stollen freigelegt werden, es gibt jedoch Indizien auf bis zu 8 Zugänge.

Den ausführlichen Bericht mit spannenden Bildern gibt es beim...
Großeinsatz in Falkensteiner Höhle
  • 48
  • 0
Drei Höhlengänger sorgten am Sonntag für einen Großeinsatz der Rettungskräfte in Grabenstetten. Nachdem die 3 Personen sich nicht innerhalb der vereinbarten 11 Stunden bei einer Kontaktperson zurückgemeldet hatten, hat diese den Notruf gewählt und damit einen Rettungseinsatz ausgelöst. Als die Rettungskräfte an der Höhle ankamen kamen ihnen gerade die 3 vermeintlich vermissten Höhlengänger entgegen.
Moderatoren gesucht
  • 71
  • 2
Wir suchen noch Moderatoren die uns unterstützen und die Lust haben Neuigkeiten für unsere Startseite zu schreiben. Bei Interesse schreibt mir eine private Nachricht.
Willkommen auf Geheimprojekte.eu!
  • 62
  • 0
Hallo liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen auf geheimprojekte.eu! Wir freuen uns sehr dass du hier her gefunden hast und hoffen du findest hier Antworten auf deine Fragen, wenn nicht hast du hier die Möglichkeit deine Fragen zu veröffentlichen und dich mit Gleichgesinnten zu treffen.

Wir wollen eine Community schaffen in der man sich über historische Orte austauschen kann, Informationen finden und teilen kann. Dabei legen wir viel Wert auf Sicherheit und schaffen den dafür nötigen Rahmen:
  • sichere Verschlüsselte Verbindung zwischen deinem Browser und unserem Server
  • wir setzen auf einen Hochleistungsserver der jedes Jahr ausgetauscht wird, dabei achten wir auf professionelle Hardware (Xeon CPUs, Festplatten im Raidverbund, SSD Cache)
  • tägliche Backups
  • immer aktuelle Software
Unsere Community soll offen und kostenfrei bleiben. Bei uns gibt es keine zwei Schichten, keinen Premiumbereich in dem man mehr darf als nicht zahlende Benutzer.

Der...
Im KZ Buchenwald wird wieder nach Stollen mit Raubgütern gegraben
  • 60
  • 0
Im Steinbruch des KZ Buchenwald wurden bereits zwei Stollen freigelegt die 1945 angelegt worden sind um dort gezielt das Hab und Gut der Haeftlinge zu verstecken. Seit Jahrzehnten gibt es Gerüchte über weitere Stollen oder Bunker. Das MDR ging diesen Hinweisen nach und konnte nun erwirken dass dort erneut wissenschaftlich gegraben wird. Das Einverstaendniss des KZ Buchenwalds für den Einsatz eines Bagers auf dem Gelaende zu bekommen war nicht leicht, nun ist aber klar dass ab Oktober nach den Hohlraeumen gesucht wird.

Mehr dazu kann man in unserem Forum lesen.
Kletterunfall im Oertelsbruch
  • 112
  • 3
Am 30.06.2019 gegen 21 Uhr ereignete sich im Oertelsbruch bei Lehesten ein schwerer Kletterunfall untertage welcher einen groß angelegten Rettungseinsatz zur Folge hatte.

Bereits um 16 Uhr machten sich eine Frau und drei Männer aus dem Raum Hof (Oberfranken) auf das verlassene Gebiet zu erkunden. Die Kletterer im Alter zwischen 32 und 41 Jahren stiegen in das angrenzende Höhlensystem ein und verbrachten dort schon einige Stunden bis plötzlich ein Kletterer abstürzte und sich dabei Verletzungen am Bein zu zog sodass er nicht mehr alleine das Stollensystem verlassen konnte.

Aufgrund der schwere des Rettungseinsatz waren im Einsatz die Freiwillige Feuerwehren Lehesten und Wurzbach, Polizei Saalfeld, Bergwacht Meuselbach, Bergwacht Mehlmeisel, Bergwacht Rennsteig, Bergwacht Schwarzenbach am Wald, Bergwacht Bayreuth/Höhlenrettung, Bergwacht Bamberg/Höhlenrettung, Bergwacht Lauf-Hersbruck/Höhlenrettung, DRK-Rettungsdienst, Rettungsdienst BRK-Kreisverband Kronach, ILS Coburg und ILS...